«

»

Imagination and criticism in science

Diese spekualtiven Welten sind, wie in der Kunst, Produkte unserer Phantasie, unserer Intuition. Aber in der Wissen­schaft werden sie von der Kritik kontrolliert: Die wissenschaftliche Kritik, die rationale Kritik, ist von der regulativen Idee der Wahrheit geleitet. Wir können unsere wissenschaftlichen Theorien niemals recht­fertigen, denn wir können nie wissen, ob sie sich nicht als falsch herausstellen werden. Aber wir können sie kritisch überprüfen: An die Stelle der Rechtfertigung tritt die rationale Kritik. Die Kritik zügelt die Phantasie, ohne sie zu fesseln. [67]

Leave a Reply

You may subscribe to comments below. Auch deutsche Kommentare sind willkommen.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>