Category Archive: .Kiesewetter, Hubert

The continuing relevance of the Open Society

Vielleicht ist an diesen wenigen und sehr verkürzten wie pointierten Beispielen etwas deutlich geworden, dass Karl Popper in seiner Offenen Gesellschaft zeitlose Vorschläge für politische Reformen in Demokratien gemacht hat, die weiterhin große Aktualität haben. Die endgültige Zähmung der dunklen ökonomischen Dämonen, die Marx durch eine „soziale Revolution“ erreichen zu können glaubte, ist nach Popper nur in einer Demokratie möglich. Doch zur Erlan­gung dieser Erkenntnis müssen wir nach seiner Meinung einsehen, „dass die Kontrolle der physischen Macht und der physischen Ausbeutung das zentrale politische Problem ist und bleibt“. [258-9]

What democracies?

Unter welche Kategorien der Vernunft, möchte ich fragen, fallen der Irakkrieg, die Börsenspekulationen in den USA und Europa oder Große Koalitionen in Deutschland und Österreich, die dem Wähler von demokratischen Parteien unter­geschoben werden, die sich vor der Wahl bis aufs Messer bekämpften? Ich möchte hier gar nicht behaupten, dass es einfache Lösungen für diese politischen Probleme gebe, sondern nur daran erinnern, dass Popper „die Anwendung der Vernunft auf die Fragen der Politik“ eingefordert hat. [251]